Informationen über Cookies auf dieser Seite
Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website erzielen. Mehr ist hier.
Deaktivieren
Akzeptieren
FAQ
menu
Trautmann - Wer heikel ist bleibt übrig
Sa. 13. 8. — 20:30
Trautmann - Wer heikel ist bleibt übrig
Einlass
ab 18:30 Uhr
Beginn der Vorführung
20:30 Uhr
Der Auftakt der Krimiserie mit Wiener Inspektor Trautmann, der mit dem Mord an einer jungen Ungarin konfrontiert ist. Die Suche nach dem Mörder führt Trautmann und seine Kollegen Monika Tränkler und "Burschi" Dolezal über Budapest auf die Spur eines russischen Mädchenhändlerrings. Nach einem zweiten Mord gerät der russische "Geschäftsmann" Belzin unter konkreten Verdacht. Aber auch der Vater des ermordeten Mädchens scheint mehr zu wissen, als er vorgibt.
Mit freundlicher Unterstützung von .

 

Mit Wolfgang Böck, Monica Weinzettl, Simon Schwarz, Wolfram Berger u.a.

Zu Gast ist Wolfgang Böck.

 

Überraschungsfilm „Die Tür“

Am 13. August folgt vor „Wer heikel ist, bleibt übrig“ ein besonderes Highlight: Mit einem von Sascha Wieser gedrehten, zehnminütigen Überraschungsfilm, feiern wir das 30-jährige Jubiläum des Kurzfilmes. Die Tür handelt von der Möglichkeit mit Mut und Kreativität Aggressionen abwehren zu können und zeigt ein apokalyptisches Szenario mit Wolfgang Böck und Adi Hirschal und weiteren anwesenden Stargästen.
Wieser drehte diesen surrealistischen Kurzfilm in schwarz/weiß 1992 bei Bruck an der Leitha. Es war der erste österreichische Kurzfilm, der in Breitwand (Cinemascope) produziert, und der erste, der auf über 200 internationalen Filmfestivals aufgeführt wurde. Der Film gewann mehrere internationale Filmpreise.

Das ganze Programm