Informationen über Cookies auf dieser Seite
Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website erzielen. Mehr ist hier.
Deaktivieren
Akzeptieren
FAQ
menu
Gerald Peter Project
Sa. 23. 7. — 20:00
Gerald Peter Project
Einlass
ab 18:30 Uhr
Konzertbeginn
20:00 Uhr
Das Gerald Peter Project ist ein genre übergreifendes Musikprojekt mit Gerald Peter als Keyboarder und dem vielseitigen Schlagzeuger Aaron Thier. Gerald führt mit seinen fortlaufenden Kompositionen durch eine musikalische Geschichte, indem er verschiedene Elemente aus Prog-Rock, Neo-Klassik, Jazz, Filmmusik und elektronischer Musik kombiniert.Gerald Peter gründete das Projekt im Jahr 2014 als kreatives Ventil, als er als Musiker auf einem Kreuzfahrtschiff arbeitete und täglich Tanz- und Partymusik spielte. Das kreative Ventil wurde fortgesetzt, als er 2015 und 2016 für ROLI als Produktspezialist für das Seaboard arbeitete. Über Jahre hinweg sammelte er musikalische Ideen, indem er auf dem Klavier und dem Seaboard improvisierte, inspiriert von seinen Lieblingskünstlern aus einer Vielzahl von Genres (aber hauptsächlich Prog). Ebenso inspiriert waren die Improvisationen von verschiedenen Gefühlslagen sowie drastischen Veränderungen in seinem Leben (daher auch der Titel 'Incremental Changes', übersetzt 'sukzessive Veränderungen'). Nachdem er eine Menge an Musikmaterial hatte, dachte er, es wäre eine gute Idee, auf der Grundlage von diesem Material Konzertmusik zu komponieren und seine eigene Musik aufzunehmen, zu produzieren und aufzuführen, ohne dabei eine ganze Band um sich herum haben zu müssen, was zu diesem Zeitpunkt in seinem Leben wegen der ständigen Reisen unmöglich war. Am Anfang war es ein komplettes Soloprojekt, das nur aus Gerald am Keyboard/Seaboard und einem von ihm selbst erstellten Backing Track und Visuals bestand. Aber nach vielen Wohnzimmerkonzerten während der Demo-Phase seines Projekts beschloss er, das Projekt auf die nächste Stufe zu bringen und ein Live-Schlagzeug hinzuzufügen. Er fragte seinen ehemaligen Bandkollegen Aaron Thier von Circle of Illusion, der hervorragend zu dem Projekt und der Musik passte. Gemeinsam nahmen sie 2016 die digitale EP & Incremental Changes, Pt. 1 als Live-Videodreh in Wien auf, die 2017 auf YouTube und Bandcamp veröffentlicht wurde. In den Jahren 2017 - 2019 fanden mehrere Live-Shows an den unterschiedlichsten Orten statt, u.a. in Wien, Nürnberg, Toronto, Budapest und in Anaheim, Kalifornien auf der NAMM Show 2019. Im Jahr 2019 veröffentlichte Gerald Peter Project zwei neue Performance-Videos und die Singles "Enigma" und "Flow", die beide am aktuellen Album "Incremental Changes, Pt. 2" enthalten sind. Das Gerald Peter Project setzt bei seinen Liveshows selbst erstellte Instrument-Reaktive Visuals ein, die mit einem von Gerald selbst entwickelten Visualisierungsprogramm in Echtzeit generiert werden. Gerald war in seinen 20ern als Programmierer tätig und hat einen Abschluss in Medieninformatik. Seine Visuals sind bei den bei Live-Konzerten sowie auch im Musikperformance-Video von "Flow" zu sehen, das im 8K-Projektionsraum "Deep Space" im Ars Electronica Linz, Österreich, gedreht wurde.


 

Das ganze Programm